Ostfriesisches Teemuseum Norden

Entdecken Sie TEE-KULTUR-GESCHICHTE!

Tee ist viel mehr als nur ein Getränk! Ausgehend von der ostfriesischen Teekultur eröffnet das Ostfriesische Teemuseum faszinierende Einblicke in die weltumspannende Kultur des Teetrinkens.

Sie erfahren alles über den Tee, von den Anbaugebieten, über die Verarbeitung und die Herstellung der berühmten ostfriesischen Mischung bis hin zu den Dekoren des ostfriesischen Teegeschirrs.

Über den historischen Fernhandel durch die asiatischen Steppen und die Weltmeere vorbei am Kap der Guten Hoffnung spannt sich der Bogen bis hin zu den Teegebräuchen in aller Welt.

In verschiedenen Ländern haben sich unterschiedliche Rituale rund um den Tee entwickelt. Ostfriesland kommt mit seiner Teekultur eine besondere Bedeutung zu – zu jeder Zeit eine Tasse Tee.

Zudem zeigt das Museum ausgewählte Themen zur Stadtgeschichte Nordens, der ältesten Stadt Ostfrieslands. Sie betreten das Museum über das Alte Rathaus der Stadt, einen Renaissancebau aus dem Jahre 1539. Der Rummel (Festsaal) des Rathauses vermittelt mit seinen antiken Möbeln, kostbarem Silber von Norder Meistern und Widmungsporzellan einen Eindruck vom Leben in reichen ostfriesischen Bürgerhäusern. Der vollständig erhaltene Gewölbekeller aus dem 13. Jahrhundert ist in seiner Konstruktion in Ostfriesland einzigartig und ein bemerkenswertes Zeugnis mittelalterlicher Backsteinkunst.

Eine bedeutende Rolle in der neueren Stadtgeschichte kommt der Firma Doornkaat zu. Beinahe 200 Jahre stellte sie in Norden den heiß geliebten und kalt getrunkenen Klaren, den Doornkaat, her.

Kommen und entdecken Sie das Ostfriesische Teemuseum.

Weitere Informationen gibt es unter: Ostfriesisches Teemuseum in Norden

Quelle: Teemuseum