Unser Wattenmeer hat stabile Bestände von Seehunden

Das Seehundsterben im Wattenmeer scheint beendet! Es gab ein tödliches Vogelgrippevirus. Dieses geht aber langsam zurück. Seit Anfang Oktober sind in der Region um das Wattenmeer an der Nordseeküste rund 1600 Seehunde verendet. Wir dieser Ereger in das Wattenmeer an der Küste gelangte, ist unklar.

Den Seehunden im Wattenmeer geht es wieder besser, die tödliche Grippewelle scheint beendet. Zum Jahresende seien nur noch vereinzelt tote Robben an Nordseeküste gefunden worden.