Wikingerlager in Norddeich

De Wikinger kom - Friesische Geschichte Hautnah erleben

Bis zum Sieg der Friesen in der sagenumwobenen Schlacht von Nordendi 884 hatten die Wikinger bereits mehrere Versuche unternommen das Norderland zu erobern. Und auch wenn die Friesen ihre ungebetenen Gäste mit Sack und Pack in die Flucht schlugen trauen sich die Wikinger in diesem Jahr nun schon zum 10. Mal zurück an den Ort des Geschehens. Gemeinsam mit den Friesen bauen mehr als 100 Akteure ihre Lager auf der Norddeicher Drachenwiese auf, um ein rauschendes Fest zu feiern. Denn während die Nachricht der Ankunft der Wikinger in früheren Zeiten für Angst und Schrecken sorgte, können sich Jung und Alt über den diesjährigen Wikinger-Einfall freuen, da sie doch dieses Mal in friedlicher Absicht kommen.

Dreimal täglich wird die "Schlacht von Nordendi" aufgeführt, allerdings ist dies keine wilde Keilerei sondern Schauspiel... und was für eines! Schließlich sind die Kämpfer der Gruppe "Communitas Lupus" bereits zur besten deutschsprachigen Schaukampfgruppe für szenisches Fechten gewählt worden. Unterstützt werden sie dabei von zahlreichen Freikämpfern aus dem Norderland.

Umrahmt wird dieses Spektakel von einem mittelalterlichen Handwerkermarkt der zum Staunen und Bummeln einlädt - Knochenschnitzen, Leder- und Holzarbeiten, Schmieden, Filzen, das Wickeln von Perlen, das Sieden von Salz oder das Herstellen von Kettenhemden sind nur einige alte Handwerkskünste, die es zu bestaunen gilt.

Weitere Informationen gibt es unter: Wikingerlager

Quelle: Wikingerlager